Dogfrisbee oder auch DiscDogging genannt ist neben Agility und Dogdancing noch eine sehr schöne und freudige Freizeitbeschäftigung für Mensch und Hund.

Was ist Dog-Frisbee?

Dog-Frisbee (oder auch Hundefrisbee, Disc-Dogging genannt) kommt ursprünglich aus Amerika und wird dort schon seit über 30 Jahren betrieben.

Durch die vielen unterschiedlichen Varianten ist diese Sportart für jeden gesunden Hund geeignet, dem das Spielen und Fangen/Apportieren viel Freude bereitet. Vom ganz einfachen Werfen der Frisbee bis hin zu speziellen Tricks kann man diese tolle Hundesportart betreiben. Was man nur dafür braucht ist eine große Wiese oder Halle, einen spielfreudigen Hund und eine oder mehrere spezielle Hundefrisbeescheiben.

Das Training

Bevor man mit dem Training beginnt, sollte man erstmal die Grundwurfarten der Frisbee mit einem anderen Menschen erlernen. Das ist sehr wichtig und hilfreich, weil sonst zum Teil erhebliche Schäden dem Hund zugefügt werden könnte, zum Beispiel, weil der Hund die Scheibe nicht ordentlich auffangen kann oder er sich beim Springen und Fangen der Scheibe verletzt...etc.  Sobald man das Fangen und Werfen der Scheibe mit einem Menschenpartner erlernt hat, kann man mit dem Hund anfangen zu trainieren bzw zu spielen.

Am Anfang sollte man dem Hund die Scheibe zeigen und die Scheibe z.B. wegrollen - nicht werfen, so dass der Beutetrieb des Hundes geweckt wird. Schon bald werden sie sehen wieviel Spaß es ihrem Hund bringt die Scheibe zu apportieren. Dann können Sie so langsam mit dem Werfen anfangen und das ganze dann so steigern, dass Sie die Scheibe über eine große Distanz werfen können. Sie werden sehen wieviel Spaß es Ihnen und ihrem Hund bringt.

verschiedene Varianten des Dogfrisbee

Freestyle: Wie der Name schon sagt hat man beim Freestyle alle Möglichkeiten sich frei zu entfalten.Es gibt auch ein Regelwerk, aber man kann selber entscheiden welche Dinge man mit seinem Hund zeigen möchte. Ziel ist es, 2 Minuten lang mit bis zu 7 Scheiben zu spielen und verschieden Kunststücke vorzuführen. Man sollte darauf achten, dass die "Kür" flüssig verläuft und die Musik zu einem passt.Die Zuschauer sollten Spaß daran haben und sehen können, wieviel Freude Hund und Halter gemeinsam haben.
Mini-Distance:     
Long-Distance:   

             

     

   

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!